Liebe Besucher! Wir freuen uns über Ihren Eintrag in unserem Gästebuch.

Hier geben wir Ihnen Raum Ihre Erfahrungen die Sie im Hospiz „St. Martin“ gemacht haben mit anderen zu teilen.

76 Responses to "Angehörigenstimmen"

  1. deleted Posted on 8. November 2017 at 18:28

    Ich, Helga Rudel möchte mich durch diese Zeilen, die meine Schwester für mich schreibt, bei Allen, .
    die im Hospiz tätig sind, von Herzen bedanken.
    Bei allen Schwestern und Pflegern, die mich in den letzten Monaten und besonders die letzten vier Wochen für mich da waren und mich in der schweren
    Zeit begleitet und mich gepflegt haben, meinen besonderen Dank.
    Sie haben mit mir gebetet und gesungen, ich war bei Ihnen sehr gut aufgehoben.
    Danke für Herrn Haberland, unseren Seelsorger und die vielen Ehrenamtlichen, z. B. Marco, den ich sehr lieb gewonnen habe und die Backfee,
    die Mittwochs Leckereien gebacken hat. Auch für die Mitbewohner, mit denen ich mich gut unterhalten habe.
    Auch vielen Dank für Frau Carmen, die immer ein nettes Wort für mich hatte, sie hat sich um mein Zimmer gekümmert.
    Auch vielen Dank dem weißen Hund, der sich in den letzten Stunden noch von mir verabschiedet hat.

    Wir wollen Allen von Herzen danken, die diese Einrichtung geschaffen haben und erhalten. Das es menschen gibt,die mit vollem Herzen und
    ganzer Kraft dem Schwerkranken einen menschenwürdigen Abschied zukommen lassen.
    Auch wir Geschwister möchten uns bei Ihnen von Herzen bedanken.

    Ursula Trautmann

    Unsere Schwester durfte vom 27. 4. bis 30. 08 2017 bei Ihnen sein. DANKE

  2. deleted Posted on 8. November 2017 at 18:11

    Ein herzliches Dankeschön an die Hospizleitung, Frau Gnodtke und Frau Martini, die für uns zuständige Ärztin Frau Dr. Jakob,
    dem Seelsorger Herrn Habermann, allen Schwestern, Pflegern, dem Küchen – und Reinigungspersonal, sowie den vielen ehrenamtlichen Helfern
    für die hervorragende Betreuung meines Mannes, Manfred Strobel.

    Ich möchte Ihnen allen meine volle Hochachtung aussprechen. Um

    Auch vielen, vielen Dank, dass ich hier die Möglichkeit bekam, Tag und Nacht meinen Mann zu begleiten.

    Sie haben uns auf diesem schweren , letzten gemeinsamen Weg, den wir beide gehen mussten, durch Wärme, Mitgefühl, gute Gespräche
    und Umsorgung sehr geholfen. Das gab uns Kraft und die Gewissheit, dass man die schwersten Stunden des Lebens, einen geliebten
    Menschen zu verlieren, nicht allein gehen muss.
    Wir haben uns beide hier sehr wohl gefühlt und das war uns wichtig.. Es ist schön, dass es Ihr Hospiz gibt. Machen Sie bitte weiter so.

    Nochmals DANKE sagen Regina Strobel
    Falko Strobel mit Familie
    Karsten Strobel mit Familie

  3. Anonymous Posted on 8. November 2017 at 17:54

    Ein ganz großes Dankeschön an das gesamte Thema !

    Unsere Mutti, Oma und Uroma Elisabeth König, geb. am 15. 12. 1926, hat sich bei Ihnen in der Zeit vom 03. 10. bis 22.12. 2016
    sehr wohl gefühlt. Ihren 90. Geburtstag hat sie hier erlebt. Ab diesem Tag bis zu ihrem Tod durfte ich Tag und Nacht bei ihr
    verbringen.
    Die Pflege, Betreuung und das leibliche Wohl haben Sie mit großer Professionalität, viel Einfühlungsvermögen und
    Hingabe erfüllt.
    Unter Anleitung der Schwester Sabine durfte ich mit meinen Schwestern die Mutti waschen und ankleiden. Dies war eine
    große Bereicherung und ein angenehmes Gefühl des Abschiednehmens und Loslassend.

    In großer Achtung verneigen wir uns vor Ihnen.

    Im Namen meiner Schwestern
    D. Aurich aus Hamburg

  4. Anonymous Posted on 6. April 2017 at 11:21

    Liebs Team vom „Hospiz St. Martin“ in Erfurt !

    Nach der ersten noch geschäftigen Zeit der Trauer finden Ruhe und Besinnung mehr Raum und es ist mir ein Bedürfnis, Ihnen DANKE zu sagen
    für Ihre liebevolle, aufopfernde Pflege und Begleitung, die meine Frau Leonie Artmann in Ihrem Haus erfahren durfte. Ich danke Ihnen von Herzen
    für die Hilfe und Ihre Unterstützung in der schweren Zeit. ich wüsste nicht, was wir ohne Sie gemacht hätten. Für Ihre Geduld, Ihre Betreuung
    und Ihre Nächstenliebe bin ich unendlich dankbar. Ich finde es mehr als bewundernswert, dass es Menschen wie Sie gibt, die diese sicherlich
    äußerst schwierige Aufgabe der Betreuung schwerstkranker Menschen und deren Angehöriger übernehmen und somit sowohl dem Patienten aber
    auch uns Angehörigen enorme Kraft geben.
    Sie haben meiner Frau auf ihren letzten Weg zur Seite gestanden. So konnte sie bei Ihnen die Ruhe finden, nach der sie sich in den letzten
    Lebenswochen so sehr gesehnt hat und ihr Leben in Gottes Hand zurücklegen. Ich wusste Leonie bei Ihnen stets in guten Händen.

    Für Ihre schwere Arbeit alles Gute.

    Georg Artmann und Kinder Holzungen im März 2017

  5. Anonymous Posted on 1. März 2017 at 11:20

    Liebes Hospiz Team,

    ich möchte mich nochmals bei Ihnen allen für die liebevolle Betreuung über die vielen Wochen recht herzlich bedanken.
    Das gesamte Personal werde ich in sehr guter Erinnerung behalten. Ich bin Ihnen sehr dankbar, dass ich die
    Möglichkeit bekam, meinen Mann bis zu seinem Tod nahe zu sein. Mein Mann war ein liebenswerter Mensch und
    er fehlt mir sehr. Ich bin so unendlich traurig.
    Es gibt mir aber Trost, dass viele Verwandte, Freunde und Bekannte meinen geliebten Manfred auf seinem
    letzten Weg begleitet haben.
    In absehbarer Zeit werde ich sicher einmal im Hospiz vorbeischauen, um mich nochmals persönlich bei Ihnen
    zu bedanken. Jedoch bei diesen Wetterbedingungen fahre ich im Moment kein Auto. Ich muss erst mit der neuen
    Situation klar kommen, was mir sehr schwer fällt..
    Bitte bestellen Sie auch liebe Grüsse an Frau Knittel, Frau Altrock und Frau Luhn, soweit dies noch möglich ist.

    In tiefer Trauer grüsst SIe alle ganz lieb

    R. St. Januar 2017

  6. Anonymous Posted on 16. Februar 2017 at 19:08

    Liebe Schwestern und Pfleger,
    liebe Praktikantinnen und Praktikanten,
    liebe Freiwillige und Ehrenamtliche,
    liebe Frau Lindner und lieber Herr Haberland
    und alle guten Seelen im Christlichen Hospiz St. Martin

    Von Herzen danken wir Ihnen, dass Sie unserer lieben Mutter
    Sigrid Krüger, geb. 7. 10. 1935 gestorben 4. 2. 2017 auf ihrem
    letzten Weg zur Seite gestanden haben, dass Sie bei Ihnen die
    Ruhe finden konnte, nach der sie sich in den letzten Lebenswochen
    so sehr gesehnt hat, und dass sie so Frieden finden und ihr Leben in
    Gottes Hand zurücklegen konnte.
    Auch uns als Angehörige haben sie alle viel Halt und Trost gegeben
    durch Ihr Dasein, Ihre Aufmerksamkeit die Zeit zum Zuhören und
    Aushalten von Fragen und Traurigkeit.
    Wir wünschen Ihnen allen Segen für Ihren großartigen Dienst und
    bleiben Ihnen im Herzen in Dankbarkeit verbunden.

    D: K: und E. K.-V.
    mit Familien und Freundinnen und Freunden Februar 2017

  7. Anonymous Posted on 20. Januar 2017 at 18:07

    DAS GEHEIMNIS DER WEIHNACHT BESTEHT DARIN,

    DASS WIR AUF UNSERER SUCHE NACH DEM

    GROSSEN UND AUSSERORDENTLICHEN AUF

    DAS UNSCHEINBARE UND KLEINE

    HINGEWIESEN WEDEN.

    Danke für die liebevolle Pflege und das Herzliche, das
    Sie alle meinem Bruder und Onkel entgegen gebracht haben.

    Auch wir fühlten uns herzlich willkommen. Das Sie uns
    beigestanden haben und Zeit für Gespräche hatten, war uns eine sehr große Hilfe.

    Wir danken allen, die sich so liebevoll um Dennis in seinen letzten Stunden
    gekümmert haben.

    J. K. und S. R.

  8. Anonymous Posted on 19. Februar 2016 at 13:33

    WER IHN GEKANNT, WEIß, WAS WIR VERLOREN HABEN.

    Für die intensive Pflege, die Sie meinem Gatten bis zu seinem Ende
    angedeihen liessen, nochmals herzlichen Dank.

    In ihm habe ich einen wertvollen Menschen verloren, den man nicht
    so schnell vergessen kann.

    Mit Dankbarkeit grüsst Sie
    L. Ehrentraut
    I

  9. Silke Göbel Posted on 14. Januar 2016 at 20:49

    Liebes Hospiz- Team ! Im Namen meiner Mutter und Brüder möchte ich mich für die liebevolle Umsorgung meines Vaters bedanken. Durch Ihr ruhiges, ehrliches, fürsorgliche und kompetentes Tun, wussten wir unseren Vater in guten Händen. Auch haben Sie immer ein offenes Ohr gehabt und sich Zeit für ein Gespräch genommen. Ich bewundere Ihre Arbeit und den respektvollen Umgang mit den Patienten und deren Familie. Es ist gut zu wissen, dass es Mensch wie SIE gibt. Herzlichen Dank und jeden einzelnen von ihnen viel Kraft. S. Göbel

  10. Anonymous Posted on 11. Januar 2016 at 12:21

    Liebes Hospiz-Team,

    Weihnachten ist nicht nur eine besinnliche Zeit in der wir über die Geschichten nachdenken,
    sondern auch über all die Menschen, die uns besinders nahe standen , oder von denen
    wir etwas lernen konnten.
    Von den letzteren Menschen habe ich in Ihrer Einrichtung alle Teammitglieder und Ehrenamtliche
    kennen lernen dürfen, in der Zeit als unsere „GUNDI“ ( Frau Freitag) bei Ihnen war.
    Ich war über so viel Mitgefühl, Bamherzigkeit und liebevollen Umgang mit Ihren Bewohnern
    gerührt. Sie tragen dazu bei, dass in dieser schweren Zeit für die Betroffenen alles so angenehm
    wie möglich gemacht wird. Dafür möchte ich einfach nochmal DANKE sagen! Und Ihnen und
    Ihren Familien besinnliche Weihnachten und alles Gute fürs Neue Jahr wünschen
    U. Schöppe
    Dezember 2015

  11. Anonymous Posted on 8. Dezember 2015 at 12:13

    Liebes Team des Christlichen Hospiz Erfurt,

    nach der ersten, noch geschäftigen Zeit der Trauer finden Ruhe und Besinnung mehr Raum und es ist uns ein
    Bedürfnis, Ihnen nochmals DANK zu sagen für Ihre liebevolle, aufopfernde Pflege und Begleitung, die unser Vater,
    Herr Rudolf Scheuch, während der letzten Tage seines Lebens in Ihrem Haus erfahren durfte.
    Als Begleitperson erlebte ich selbst mehrere Tage lang Ihre großzügige Gastfreundschaft und bin beeindruckt von der
    Professionalität, mit der alle notwendige medizinische Unterstützung in menschlicher Wärme und gelassener Ruhe
    gegeben wurde. Sie verstehen es in beeindruckender Weise, die Zeit des Abschieds für Bewohner wie Angehörige
    in einer friedvollen und würdevollen Atmosphäre zu ermöglichen.

    Der Hospizleitung, den Ärzten, Pflegern und Pflegerinnen sowie allen ehrenamtlichen Helfern nochmals ein herzlichen
    „DANKESCHÖN“ für Ihren unersetzlichen Dienst und Gottes Segen für Ihre weitere Arbeit!

    Mit freundlichen Grüßen im Namen der Familie

    Dorothee Scheuch

    Greiz im November 2015

  12. Anonymous Posted on 13. November 2015 at 20:20

    Liebe Frau Gnodtke,

    seit Ihrem Anruf, in dem Sie uns Ihre Hilfe in einer schweren Zeit anboten,
    haben wir wieder engen Kontakt. Es war ein Geschenk des Himmels, Sie in dieser Zeit
    an unserer Seite zu wissen.

    Sie haben wesentlich dazu beigetragen, dass mein mann den Lebensmut nicht ganz verloren und die
    Hoffnung nicht aufgegeben hat – aber auch für mich waren Sie im meinem täglichen Bemühen eine große Hilfe.

    Ich bin Ihnen sehr dankbar, dass meinem Mann und mir dadurch noch ein bisschen mehr gemeinsame Zeit „geschenkt“
    wurde und dass ich diese Wegstrecke bewältigen konnte. Ich bin froh, dass es Sie so gibt – wie Sie sind – einzigartig!
    Ich weiß aber auch – jeder Mensch ist einzigartig aber Sie sind etwas Besonderes!

    Für die kommenden Aufgaben wünsche ich Ihnen und Ihrem Team alles Gute, viel Kraft, Gesundheit und Gottes Segen.

    Es ist auch im Sinne meines Mannes, wenn ich Ihnen heute eine Spende für das Christliche Hospiz „ST. Martin“ übergebe.

  13. Anonymous Posted on 13. November 2015 at 20:07

    Sehr geehrte Frau Gnodtke!,

    für Ihre freundliche, engagierte und sehr informative Führung durch das Hospiz bedanken wir uns ganz herzlich.

    Es war für uns alle – Dozenten und Teilnehmer/innen – ein berührendes Erlebnis.

    Herzlichen Dank für Ihre Zeit sowie für Ihre Aufmerksamkeit, mit der Sie sich unseren interessierten Fragen gewidmet haben.

    Mit freundlichen Grüssen
    Kathrin Heinrich im Namen des Erfurter Teams
    sowie die Teilnehmer der Qualifizierung Pflege und Alltagsbetreuung

  14. Anonymous Posted on 13. November 2015 at 19:59

    Liebe Schwestern des Christlichen Hospiz „ST. Martin“ in Erfurt

    Wir haben oft an Sie gedacht und tun dies auch heute noch sehr oft.
    Immerhin waren SIe die Menschen die unsere Omi in den Tod begleitet haben
    und Sie waren die Menschen, die bei ihr waren, als sie starb.

    Unser besonderer Dank für ihre liebevolle Pflege und Begleitung gilt Ihnen!

  15. Anonymous Posted on 13. November 2015 at 19:41

    Liebe Frau Gnodtke,

    es ist mir sehr wichtig, mich bei Ihnen und Ihrem ganzen Team nochmals ganz herzlich für die liebevole
    Betreuung meines Mannes zu bedanken.
    Wir konnten die letzten Tage meines Mannes in Ruhe bei Ihnen verbringen. Auch wenn ich nach Hause gefahren
    bin, wußte ich meinen Mann in bester Betreuung. Ich bewundere Ihre Arbeit und den liebevollen Umgang mit
    den Kranken und ihren Angehörigen sehr.
    Danke auch dafür, dass ich die letzten Stunden ungestört bei meinem Mann sein durfte. Ich hoffe, er hat das gespürt.
    Für mich ist diese Abschied sehr tröstlich.

    Ich wünsche Ihnen und allen Schwestern weiterhin alles Gute für Ihre Arbeit.
    Die Welt wäre etwas besser, wenn es mehr Menschen wie sie gäbe.

  16. Anonymous Posted on 13. November 2015 at 19:31

    An Frau Gnodtke und das gesamte Team der Schwestern, Helferinnen und Ehrenamtlichen des d“St. Martin“

    Danke für die kompetente Unterstützung und einfühlsame, gute pflegerische
    Betreuung, auch im Namen meiner hier verstorbenen Mutti.
    Der Hospizgedanke wird hier wahrlich umgesetzt.

    Für Ihre schwere Arbeit alles Gute.

  17. Anonymous Posted on 13. November 2015 at 19:26

    Mille fiori

    für die liebevolle Betreuung und aufwendige Pflege unserer Mutti.

    Es ist gut, dass es so einen Ort gibt, in dem der Mensch in Ruhe und Würde sterben darf.

  18. Anonymous Posted on 13. November 2015 at 19:23

    Liebe Schwestern des Erfurter Hospizes!

    Was Gott tut, das ist wohlgetan!

    Dies durften wir wieder so erfahren, als unsere H. bei Ihnen war.
    Liebevolle Zuwendung, Geduld und Güte umgaben sie in den letzten
    Lebenstagen.
    Mit der feierlichen Andacht wurden auch wir getröstet und sie war
    nicht allein, als sie für immer ihre Augen schloss.
    Ihnen allen sei für alles gedankt..

  19. Anonymous Posted on 13. November 2015 at 19:18

    Sehr geehrte Mitarbeiter des Christlichen Hospiz „St. Martin“

    Uns ist es ein großes Bedürfnis, Ihnen allen herzlichen Dank für die fürsorgliche Pflege und Begleitung
    in den letzten Lebenstagen unserer Mutter, Herta Pabst, zu sagen. Sie alle ermöglichten uns
    einen Abschied in Würde.
    Auch hat uns Ihre Fürsorge und Anteilnahme uns gegenüber sehr berührt. Herzlichen Dank!
    In großer Wertschätzung Ihrer Arbeit wünschen wir Ihnen für die Zukunft eine stabile
    Gesundheit und innere Zufriedenheit. Alles Gute!

    Ursula Kleemann im Namen aller angehörigen Familien

    Wandersleben, 01. November 2015

  20. Anonymous Posted on 13. November 2015 at 19:10

    Herzlichen Dank und vergelts Gott

    für die Stunden, die wir im Hospiz bei Ihnen zu Gast sein durften.

    Gottes Segen für Ihre Arbeit!

  21. Anonymous Posted on 13. November 2015 at 19:08

    Liebe Schwester Gabriele,

    wir möchten uns Herzlich für Ihre Hilfe und Unterstützung bedanken.
    Ohne Sie hätten wir den letzten Weg unseres Papas und Mannes nicht
    so wunderbar gestalten können! Vielen, vielen Dank!

    Alles Liebe wünschen

    Lucyna, Manuela und Annett

  22. Anonymous Posted on 13. November 2015 at 19:03

    Sehr geehrte Damen und Herren und freiwillige Helfer,

    ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll. Mein Name ist Bärbel Hiekel, Tochter der am 08.08. verstorbenen Frau Margarete Hartung.
    Ich möchte mich hiermit im Namen aller Familienangehörigen ganz herzlich bei Ihnen für Ihre liebevolle und aufopfernde Hilfe und
    Pflege und Betreuung unserer Mutter, Oma und Uroma bedanken.

    Da wir wegen der Wohnungsauflösung im September wieder in Saalfeld sind, würden wir gerne noch einmal persönlich bei Ihnen
    reinschauen, um Ihnen auch persönlich zu danken.

    Wir wünschen Ihnen allen auch weiterhin für Ihre Arbeit viel Gesundheit, Glück und vor allem Kraft.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bärbel Hiekel und Familie

  23. Anonymous Posted on 13. Oktober 2014 at 16:56

    Liebes Team des Christlichen Hospize St. Martin!

    Wir danken Ihnen allen für die wunderbare Feierstunde.
    Einmal mehr konnten wir erfahren, wieviel Sie alle im Dienst der Menschheit tun.

    Wir wünschen Ihnen allen weiterhin viel Kraft und jedem persönlich
    und Ihren Familien alles Gute.

    I, H, und K. H-J

  24. Anonymous Posted on 13. August 2014 at 13:21

    Liebe mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hospiz St. Martin,

    wir möchten uns noch einmal ganz herzlich für Ihre liebevolle
    Betreuung und Pflege bedanken.

    Auch wenn die vier Wochen, die unser Vater und Partner bei
    Ihnen verbracht hat, mit viel Traurigkeit verbunden waren,
    so schauen wir auch mit Dankbarkeit zurück.

    Ihre Begleitung hat uns sehr geholfen und sie sind uns alle ans
    Herz gewachsen.
    Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.
    Herzliche Grüsse
    S. S. F. V. und I. B.

  25. Anonymous Posted on 24. Juli 2014 at 17:02

    An das Team vom Hospiz !

    Ich möchte mich nochmal beim ganzen Team für die gute Betreuung meines Mannes W. S. recht herzlich bedanken.

    Etwas besseres hätte es nicht geben können um einen Menschen auf seinem letzten Weg zu begleiten.

    Mit freundlichen Grüssen

    A. S und Angehörige

  26. Anonymous Posted on 24. Juli 2014 at 16:58

    DANKE

    Danke für Ihre mitfühlende, warmherzige, verständnisvolle Begleitung und Hilfe in den vergangenen vier Wochen.

    Wir wünschen Ihrem Team weiterhin viel Gesundheit und Kraft für diese besondere Arbeit.

    Mit herzlichem Gruß

    H. H.
    R. B.

  27. Anonymous Posted on 24. Juli 2014 at 16:54

    Sehr geehrtes Hospiz- Team,

    es ist uns ein Bedürfnis Ihnen für die Fürsorge, Pflege und Betreuung meines Mannes, Vatis und Opis, Herrn P. S., Dank zu sagen. Wir waren 12 Wochen in Ihrem
    Haus und haben während dieser Zeit besonders die familiäre Atmosphäre schätzen gelernt.
    Unser besonderer Dank gilt dem gesamten Pflegepersonal für Ihre schwere und aufopfernde Arbeit, Ihre Kompetenz und Ihr Einfühlungsvermögen. Wir haben Ihre
    Liebe und Zuwendung in einer Art erfahren, die uns bisher fremd war. Dafür unseren herzlichen Dank!
    Wir werden uns Ihrem Haus ständig verbunden fühlen. Die beiliegende Zuwendung ist als kleine Spende gedacht. DANKE!
    Ihre Familie S.

  28. Anonymous Posted on 16. Juni 2014 at 12:26

    Ein herzliches Dankeschön für die würdevolle Ausrichtung

    nserer HOCHZEITSFEIER an das Team des Christlichen Hospiz

    „St. MARTIN“.

    Die vielen liebevollen Überraschungen haben uns sehr berührt.

    DANKE sagen
    Angelika und Herbert

  29. Anonymous Posted on 10. Juni 2014 at 16:56

    Sehr geehrtes Team des Hospiz St. Martin,

    hiermit möchte ich mich, auch im Namen meines Mannes für die liebevolle und kompetente Betreuung meiner Schwägerin herzlich bedanken.

    Besonders möchte ich mich bedanken, dass es möglich war, dass die beiden sogar noch Hochzeit feiern konnten.

    So eine liebevoll ausgestaltete Feier hätte ich unter diesen Umständen nicht für möglich gehalten – besonders, dass die beiden sich das
    getraut haben, ist ihr Verdienst.
    Ich werde diesen Tag nie vergessen.

    Ich wünsche Ihnen viel Kraft Ihren Beruf auszuüben, damit noch vielen Menschen ein solch würdevoller Abschied aus dem Leben ermöglicht
    werden kann. Ein finanzielles Dankeschön habe ich auf Ihr Spendenkonto überwiesen.

    Liebe Grüsse
    S.B.

  30. Anonymous Posted on 10. Juni 2014 at 16:47

    Sehr geehrtes Team vom Hospiz St. Martin,

    danke für alles! Meine Mutter B. Sch. hat bei Ihnen unendlich viel Hilfe, Fürsorge und Zuwendung gefunden.
    So konnte sie friedlich und in Würde einschlafen.
    Wir haben die Arbeit Ihres Hauses unendlich schätzen gelernt und sind auch dankbar, das kennengelernt
    zu haben.
    Mit unserer Spende möchte wir Ihre weitere Arbeit unterstützen!

    Mit freundlichen Grüssen
    B.L und Familie

  31. Anonymous Posted on 10. Juni 2014 at 16:41

    Wir möchten uns bei allen, die uns zum Tod unseres Vaters, N. M., auf vielfältige Weise ihr Mitgefühl bekundet haben, herzlich bedanken.
    Es hat uns getröstet, dass so viele Menschen dem Verstorbenen in Freundschaft und Achtung verbunden waren und dies in Briefen und
    zahlreiche großzügige Spenden an das Christliche Hospiz St. Martin zum Ausdruck brachten. Wir danken u. a. allen Mitarbeitern und
    ehrenamtlichen Helfern von Christlichen Hospiz St. Martin, die ihn in den letzten Wochen seines Lebens liebevoll gepflegt haben.
    Unseren Familien und unserer Mutter sind wir dankbar dafür, dass sie die Jahre der Krankheit unseres Vaters mitgetragen haben.

    Ch. M.-L., B. M.- M., J.-E. M.

  32. M. und K.W. Posted on 8. Februar 2014 at 18:54

    Liebe Schwester Lydia,
    liebes Team vom Hospiz,

    wir danken Ihnen allen, auch wenn wir nicht jeden persönlich kennengelernt haben. Sie haben sich so liebevoll um unseren Bruder und Schwager R.W. gekümmert. Diese drei Wochen waren für ihn und auch für uns geprägt von dem Wissen um Zuwendung und umfassende persönliche Betreuung.
    Auch für uns hatten Sie immer ein freundliches Wort und wir sind froh, dass wir das Glück hatten, einen Platz bei Ihnen bekommen zu können. Es sollte jedem vergönnt sein, sich in der letzten Zeit so angenommen zu fühlen, egal wer man ist und woher man kommt.
    Besonderen Dank für die liebevolle Verabschiedung am 5. Januar dieses Jahres.
    Wir haben uns vorgenommen, noch einmal bei Ihnen vorbeizuschauen…
    In Dankbarkeit
    M. und K.W.

  33. Anonymous Posted on 29. Januar 2014 at 14:17

    Liebes Team vom Hospiz „St. Martin“ in Erfurt!

    Es ist uns ein großes Bedürfnis Ihnen für die zeit, die wir in Ihrem Hospiz verbringen durften ganz herzlichen Dank zu sagen.
    Die Atmosphäre und liebevolle Betreuung war für uns ein richtiger Glücksfall.
    Für meinen Ehemann, Vater und Opa , auch eine Beruhigung, weil sachkompetente Hilfe jederzeit möglich war. Uns als Angehörige
    haben Sie durch aufklärende Gespräche die Angst vor dem Ende dieser Tragödie etwas gemildert.
    Es ist ei großer Trost für uns, dass wir bis zu seinem letzten Atemzug bei ihm sein konnten.
    Am 21. 11 2013 haben wir meinen geliebten Ehemann, nach 53-jähriger Ehe, auf dem Friedhof zur letzten Ruhe gebettet.
    Die Endgültigkeit dieses Abschieds zu akzeptieren erfüllt uns mit großer Trauer.

    Ihre Arbeit im Hospiz kann man nicht nur als einen Beruf, sondern als eine Berufung zum Wohle Ihrer Patienten werten.
    Der kleine Glückskäfer soll Ihnen dabei helfen die nötige Kraft und Stärke zu finden.

    In großer Dankbarkeit

    Ihre A: K. und Familie

  34. Anonymous Posted on 29. Januar 2014 at 14:00

    Und meine Seele
    spannte weit ihre Flügel aus,
    flog durch die stillen Lande,
    als flöge sie nach Haus. (Joseph v. Eichendorf)

    In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied

    U. K.

    Wir vermissen Dich

    V. und L.

    Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet im
    engsten Familien- und Freundeskreis auf dem Waldfriedhof zu H. statt.

    Wir danken dem Christlichen Hospiz „St. Martin“ zu Erfurt für die
    liebevolle Betreuung in der letzten Lebensphase.

    Anstelle freundlichst zugedachter Blumen-oder Kranzspenden bitten wir
    um eine Spende an das Christliche Hospiz St. Martin gemeinnützige GmbH,
    KTO 609 609, BLZ 370 601 93, PAX-Bank, Kennwort: Spende Hospiz „St. Martin“, U. K.

  35. Anonymous Posted on 29. Januar 2014 at 13:49

    Danke schön!

    Unsere Mutti durfte durch Ihre einfühlsame und liebevolle Pflege
    mit Würde aus dem Leben scheiden.

    Ganz großes Lob für diese professionelle Hilfe
    des gesamten Teams.

    Vielen lieben Dank
    sagen die Kinder von H. D.

  36. Anonymous Posted on 29. Januar 2014 at 13:41

    Liebes Team des Hospiz,

    Danke, dass Sie bereit sind bei ihrer Arbeit ein kleines Stück von ihrem Herzen abzugeben.

    Wir als Familie haben die Wärme, Liebe und Achtung, die Sie und ihr Team versprühen überall im Hospiz spüren können.
    Danke , im Namen unserer Mutti für die liebevolle Zuwendung und Fürsorge bis zu ihrem letzten Atemzug. Uns wurde das
    große Glück geschenkt, mit unserer Mutti noch vier wunderschöne Wochen in einer Atmosphäre zu verbringen bzw. intensiv
    zu erleben, die geprägt ist von Achtung und Respekt dem Sterbendem gegenüber. Wir haben mit unserer Mutti noch viel lachen
    können. Sie hat ihren Tod hoffnungsvoll erwartet. „Ihr müsst nicht traurig sein“ waren ihre täglichen Worte zu uns.

    Wir wünschen dem gesamten Team des Christlichen Hospiz St. Martin noch eine schöne Adventszeit sowie ein gesegnetes
    Weihnachtsfest.
    Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute, vor allem aber viel Kraft bei Ihrer täglichen Arbeit..

    G. P. Dr. K. B. und Familien

  37. Anonymous Posted on 28. Oktober 2013 at 13:06

    Sehr geehrtes Team des Hospiz St. Martin,

    mit Ihrer Unterstützung und Fürsorge konnte mein Vati Dr. K. ruhig, ohne Angst und Schmerzen seinen

    letzten Weg in Würde gehen.

    Meine Mutti hat ihn dabei dank Ihrer Hilfe begleiten können.

    Dafür bedanken meine Mutti und ich uns bei Ihnen.. Mit der beiliegenden Spende hoffen wir, Ihre

    Arbeit zu unterstützen. Ich weiss,, dass dies auch im Sinn meines Vaters ist.

    M. H.
    .

  38. Anonymous Posted on 28. Oktober 2013 at 12:53

    Liebes Team des Hospiz Erfurt,

    wir möchten uns ganz herzlich für die warmen Worte, Gebete und die liebevolle Fürsorge

    für unsere Mutti. Oma und Ehefrau G: Sch. bedanken. Obwohl sie nur kurz bei Ihnen

    zu Gast war, konnten wir erleben, wie aus einem Patienten wieder ein Mensch wurde.

    Herzliche Grüsse
    Fa. Sch.

  39. Anonymous Posted on 28. Oktober 2013 at 12:49

    Liebe Mitarbeiter des Hospiz St. Martin

    Mein Mann war leider nur sehr kurze zeit in Ihrer Einrichtung. Er verstarb schon am 2. Tag.

    Es war und ist eine sehr schwere Zeit für uns.

    Wir möchten Ihnen allen noch einmal recht herzlich danken für Ihren großen Einsatz in seinen

    letzten Stunden. Wir können Ihr Haus nur in allerhöchsten Tönen loben.

    Freundliche Grüsse

    G. Sch.

  40. Anonymous Posted on 4. Oktober 2013 at 18:48

    „SCHWESTER“
    v. Edith Fahrland

    „Schwester, welch ein liebes Wort, weißt du, was das heißt?
    helfen, pflegen, freundlich sein – heißt es doch zumeist.
    Schwester sein, heißt auch entsagen, um den Kranken Trost zu sein
    und in ihren schwersten Tagen sie mit Liebe zu erfreuen.
    Kranke Menschen brauchen Liebe, darum Schwester, frohen Mut.
    Sei geduldig und schenk Liebe,“ glaub dran, dass das Wunder tut!

    Ich glaube, so war der Einsatz der Schwestern und Pfleger,
    die mit ihrer Fürsorge und Hingabe bei der Betreuung
    meines lieben Gatten, unseres lieben Vatis und liebsten Opas
    im Christlichen Hospiz „St. Martin“, die letzten und schwersten
    acht Wochen seines Weges erleichterten.
    Für diese schwere Aufgabe sowie den Zuspruch und Trost,
    den „Sie“ uns,den Angehörigen spendeten, möchte ich mich
    im Namen der ganzen Familie bedanken!
    Wir sind alle der Meinung, einen besseren Ort, mit mehr Liebe
    und Zuwendung hätten wir nicht finden können , wo er auch in
    Würde sterben konnte.
    Ich danke auch nochmals für die schnelle Hilfe als ich nicht
    mehr konnte und weiter wußte.
    I. W..

  41. Anonymous Posted on 4. Oktober 2013 at 18:29

    Liebes Hospiz- Team

    Der Herbst hat Einzug gehalten und nun sollen wir erkennen wie groß und vielseitig das Leben ist. Es gleicht einem Spiel, weil es alle Gegensätze in sich vereint. Wachsen, Blühen und Vergehen gehören nicht nur zum Rhythmus der Natur, sie prägen auch unsere eigenen Lebenszeichen. Sie zeigen uns, dass wir sterbliche Menschen sind und nicht alles erreichen können.
    Das war nur mein Vorwort.

    Jetzt möchte ich mich bei allen Schwestern, Pflegern und den sozialen Mitarbeiterinnen für die entgegengebrachte Liebe und Güte, gute Pflege sowie Fürsorge recht herzlich bedanken. Ich wollte unbedingt meinen 78. Geburtstag noch erleben. Durch eure Unterstützung habe ich es geschafft. Für die lieben Glückwünsche möchte ich nochmals ein „großes Dankeschön“ sagen. Als Anerkennung möchte ich mit euch das Glas erheben und euch weiterhin viel Kraft und Ausdauer für die anstrengende Arbeit geben. Auf unser aller Wohl! Lasst euch die Geburtstagstorte und den Kuchen gut schmecken .Danach gehe ich zu meinem lieben Ehemann und den Angehörigen, denn sie haben auch eine Geburtstagsfeier vorbereitet und da wird es auch viel Freude geben.

    Auf einen schönen Herbst sollt Ihr euch alle freuen

    Patientin U. L.

  42. Steffi Frömmter Posted on 10. April 2013 at 10:32

    Liebes Hospiz-Team,

    wir möchten Euch heute nochmals DANKE sagen. Danke für die gute Fürsorge in den letzten Wochen des Lebens unsere Mutter Hannelore Frömmter. Fürsorge für Sie und Seelenbeistand für uns. Ohne Euch hätten wir die schwere Zeit wohl kaum überstanden.

    Schweren Herzens und mit Tränen kamen wir mit ihr zu Euch, mit sehr gemischten Gefühlen.

    Zuerst kam es uns vor als wäre es ein großer Fehler, wir quälten uns mit Selbstvorwürfen, doch mit jedem Tag, den wir im Hospiz verbrachten wurden wir uns sicherer – ES WAR DIE RICHTIGE ENTSCHEIDUNG.

    Mit Rat, Tat, Herz und unendlich viel menschlichem Einfühlungsvermögen standen uns das Hospiz Team jederzeit zur Seite. Sie geben jeden einzelnen dort das Gefühl zuhause zu sein.

    Am 30.April 2011 ist unsere Mama friedlich und nicht allein eingeschlafen. Wir möchten in unserer Trauer Dank und Anerkennung aussprechen. Die letzen Tage im Leben unserer immer sorgenden Mutter waren aufgrund der Fürsorge und Hilfe hier im Hospiz würdevoll und bleiben für uns unvergessen.

    Wir werden Euch alle in sehr guter Erinnerung behalten.

    Im Namen aller Angehörigen

  43. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:32

    Liebe Schwestern des Erfurter Hospizes!

    Was Gott tut, das ist wohlgetan! Dies durften wir wieder so erfahren, als unsere Hedwig bei Ihnen war. Liebevolle Zuwendung, Geduld und Güte umgaben sie in den letzten Lebenstagen.

    Mit der feierlichen Andacht wurden wir getröstet und sie war nicht allein, als sie für immer ihre Augen schloss.

    Ihnen allen sein für alles gedankt. Am Samstag wird Hedwig in unserer schönen Kirche ihre Trauerfeier haben, und anschließend auf unserem Friedhof begesetzt.

    Mit stillem Gruß im Namen aller Angehörigen.

  44. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:32

    DANKE! für die liebevole Betreuung und aufwendige Pflege unserer Mutti.

    Es ist so gut, dass es so einen Ort wie den ihrigen gibt, in dem der Mensch in Ruhe und Würde sterben darf.

    Im Namen der Angehörigen, vielen Dank.

  45. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:31

    Es war ein Geschenk des Himmels, Sie in dieser Zeit an unserer Seiter zu wissen.

    Sie haben wesentlich dazu bergetragen, dass mein Mann den Lebensmut nicht ganz verloren und die Hoffnung nicht aufgegeben hat – aber auch für mich waren Sie in meinem täglichen Bemühen eine große Hilfe.

    Ich bin Ihnen sehr dankbar, dass meinem Mann und mir dadurch noch ein bisschen mehr gemeinsame Zeit “geschenkt” wurde und dass ich diese Wegstrecke bewältigen konnte. Ich bin froh, dass es Sie so gibt – wie Sie sind – einzigartig! Ich weiß aber auch – jeder Mensch ist einzigartig aber Sie sind etwas Besonderes!

    Für die kommenden Aufgaben wünsche Ich Ihnen und Ihrem Team alles Gute, viel Kraft, Gesundheit und Gottes Segen.

    Es ist auch im Sinne meines Mannes, wenn ich Ihnen heute eine Spende für das Christliche Hospiz “St. Martin” übergebe.

    In herzlicher Verbundenheit.

  46. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:31

    Sehr geehrte Team,

    für Ihre freundliche, engagierte und sehr informative Führung durch das Hospiz bedanken wir uns ganz herzlich.

    Es war für uns alle – Dozentinnen und Teilnehmer/innen – ein berührendes Erlebnis.

    Herzlichen Dank für Ihre Zeit sowie für Ihre Aufmerksamkeit, mit der Sie sich unseren interessierten Fragen gewidmet haben.

    Mit freundlichen Grüßen
    das Erfurter Team der Eckert Schulen

  47. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:31

    Liebe Frau Gnodtke,

    es ist mir sehr wichtig, mich bei Ihnen und Ihrem ganzen Team nochmals ganz herzlich für die liebevolle Betreuung meines Mannes zu bedanken.
    Wir konnten die letzten Tage im Leben meines Mannes in Ruhe bei Ihnen verbringen. Auch wenn ich nach Hause gefahren bin, wusste ich meinen Mann in bester Betreuung. Ich bewundere Ihre Arbeit und den liebevollen Umgang mit den Kranken und ihren Angehörigen sehr.

    Danke auch dafür, dass ich die letzte Stunde vollkommen ungestört bei meinem Mann sein durfte. Ich hoffe, er hat das gespürt. Für mich ist dieser Abschied sehr tröstlich.

    Ich wünsche Ihnen und allen Schwestern weiterhin alles Gute für Ihre Arbeit. Die Welt wäre etwas besser, wenn es mehr Menschen wie Sie gäbe.

    Mit freundlichen Grüßen
    Renate T.

  48. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:31

    An das gesamte Team der Schwestern, Helfer/innen und Ehrenamtlichen des Hospiz “St. Martin”.
    Danke für die kompetente Unterstützung und einfühlsame, gute pflegerische Betreuung auch im Namen meiner verstorbenen Mutti.

    Der Hospizgedanke wird bei Ihnen wahrlich umgesetzt.

    Für Ihre schwere Arbeit alles Gute.

    Dank sagt Familie N.

  49. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:30

    Erfurt, im Mai 2011

    Liebe Mitarbeiter des Christlichen Hospizes “St. Martin”!

    Zweifellos ist die Zeit des Sterbens eine der bedeutungsvollsten Phasen im Leben eines Menschen.
    In Ihrer täglichen Arbeit begleiten Sie die Betroffenen auf Ihrem wohl schwersten Weg und hinterlassen Spuren in dem Herzen und im Denken derer, die diese Zeit bei Ihnen erleben.
    Wir danken Ihnen allen für die Unterstützung in den vergangenen Wochen und wünschen Ihnen alles erdenklich Gute!

    Familie D.

  50. Wera Klee und Stefan Kramer Posted on 10. April 2013 at 10:30

    In Namen aller Angehörigen und Freunden von unseren geliebten Papa, bedanken wir uns recht herzlich für Ihre Unterstützung und wundervolle Pflege die Sie in den letzten Tagen seines Lebens gegeben haben.

    Vielen lieben Dank an das gesamte Team

  51. KSG Erfurt Posted on 10. April 2013 at 10:30

    08. Juni 2011

    Herzlichen DANK & vergelt`s Gott für die Stunden, die wir im Hospiz bei Ihnen zu Gast sein durften. Gottes Segen für Ihre Arbeit.

    Die KSG Erfurt

  52. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:30

    Danke! Danke! Danke!

    Persönliche und fürsorgliche Betreuung ist nicht bezahlbar!!!

    Dafür, dass mein Mann die letzten Tage so behütet und herzlich erleben durfte, danke ich Ihnen.

    Auf das auch Sie ihn in guter Erinnerung behalten…

    Anonym

  53. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:29

    “Ist das sterbende Wesen, das vor seinen Augen zugrunde geht, ein Mensch wie er selbst und dazu noch ein geliebter Mensch, dann empfindet er außer dem Entsetzen über die Vernichtung eines Lebens einen Riss und eine Wende in der Seele” (Leo Tolstoi)

    Darum möchten wir uns bedanken, dass Ihre Einrichtung statt eines Zugrundegehens ein Sterben mit Würde ermöglichte. Wir sind Ihnen für Ihre Ruhe, Ihre Worte und Einfühlsamkeit sehr verbunden.

    Im Namen aller Angehörigen

  54. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:29

    Liebe Schwestern und Pfleger des Christlichen Hospiz “St. Martin” in Erfurt,

    Wir haben oft an Sie gedacht und tun dies auch heute noch sehr oft. Immerhin waren Sie die Menschen, die unsere Omi in den Tod begleitet haben und Sie waren die Menschen, die bei ihr waren als sie starb. Unser besonderer Dank für Ihre liebevolle Pflege und Begleitung gilt Ihnen!

    Erfurt, 2011

  55. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:29

    Liebe MitarbeiterInnen,

    meine Schwester Ilona hat von Ihnen diesen wunderbar geschrieben Brief erhalten. Vielen Dank dafür. Es ist sehr tröstlich für uns, dass Sie auch an unsere Omi denken und sie noch nicht vergessen haben. Wir vermissen sie schrecklich und sind wahnsinnig traurig, können es immer noch nicht fassen, dass wir sie nie mehr wiedersehen können, sie nicht mehr fragen, wie man irgendetwas macht, wie man was kocht – sie wusste immer Rat und war einfach immer für uns da. Ich habe sie jeden Sonntag angerufen und selbst heute greife ich noch zum Telefon und will das tun. Bis mir dann wieder einfällt, dass ich Ihre Nummer nicht mehr anrufen kann…
    Ich denke, nein ich weiß, dass meine Schwester nach dem Tod unserer Omi genauso leergebrannt war, wie ich, wir sind es heute noch. Die ersten Wochen nach ihrem Tod haben wir sehr viel Zeit gemeinsam verbracht. Wir haben geweint, uns an Situationen mit unserer Omi erinnert und manchmal auch gelacht. Die lachenden Momente sind immer noch sehr selten, der Schmerz um ihren Verlust ist immer noch so schlimm für uns beide. Über eines waren wir uns aber immer einig, wir haben die richtige Entscheidung getroffen, sie in Ihr Haus zu geben. Sie wurde dort so liebevoll umsorgt. Wir hatten immer das Gefühl, dass es ihr wirklich gut ging in dieser letzten Woche ihres Lebens. Sie machte einen zufriedenen Eindruck. Nach den 2 Wochen Krankenhaus, die für sie ganz sicher nicht angenehm waren, war sie bei Ihnen gut und fürsorglich aufgenommen worden.
    Wir können nicht mit Worten ausdrücken, wie sehr Sie uns geholfen haben. Einen Menschen möchte man immer auch liebevoll versorgt wissen. In Ihrem Haus war das der Fall. Vielen Dank dafür!
    Sie leisten eine schwere Arbeit, körperlich und auch seelisch. Trotzdem sind Sie nie ungeduldig oder laut. Für Ihre Arbeit wünschen wir Ihnen allen alles Liebe und Gute, viel Kraft und Güte. Bleiben Sie weiter dieses nette und liebevolle Haus, in dem man sich geborgen fühlt, als Sterbender und als Angehöriger!

    Vielen Dank auch im Namen meinser Schwester und unserer Familie.

    Eisleben im Juli 2011

  56. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:28

    Liebe Schwestern, Pfleger und andere Unterstützerinnen,

    unsere liebe Mutter durfte bei Ihnen Ihre letzten Lebenstage verbringen. Mit Ihrer Unterstützung haben wir unsere Mutter beim letzten Schritt auf die andere Seite begleiten können. Dies war für uns ein wichtiger Moment und eine intensive Erfahrung. Nach der langen Krankheit unserer Mutter und dem Ankämpfen gegen den Tod versöhnte uns die friedliche Art, die unsere Mutter fand, mit dem Leidensprozess.

    Jetzt ist etwas Zeit vergangen und wir möchten Ihnen nochmals unseren aufrichtigen Dank aussprechen.

    Ihre Familien D. und H.

    Unsere Erfahrung teilen wir vielen anderen mit, so dass vielleicht auch diese Art Wertschätzung dem Hospiz auf verschiedenen Wegen zugute kommt.

  57. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:28

    Liebes Pflegeteam und ehrenamtlichen Helfer des Christlichen Hospiz “St. Martin”,

    vielen herzlichen Dank für die liebevolle Pflege und Betreuung meiner Mutti und die Zeit, die hier so selbstverständlich den Patienten und ihren Angehörigen zu Gute kommt.

    Es ist eine großartige menschliche Nähe, die ich hier erfahren durfte.

    Frau S.

  58. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:28

    Ein ganz herzliches Dankeschön möchte ich den betreuenden Schwestern und Pfleger Matthias für die Betreuung und Sterbebegleitung meines Mannes sagen!

    Ich wußte ihn in guten Händen in Ihrem Haus, war froh, dass jemand bei mir war auf seinem letzten Weg und dass er in meinen Armen einschlafen konnte!

    Frau N.

  59. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:28

    Als der Regenbogen verblasste, da kam der Albatros;
    und er trug mich mit sanften Schwingen weit über die
    sieben Weltmeere. Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichtes.
    Ich trat hinein und ich fühlte mich geborgen. Ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur ein Stück voraus.
    Joseph von Eichendorff

    Liebes Hospiz-Team,
    ich möchte mich ganz herzlich, auch im Namen meiner Familie, für die fürsorgliche Betreuung meiner Mama b
    bedanken.
    Es war die beste Entscheidung für uns, dass wir Ihre Hilfe in Anspruch genommen haben. Was Sie täglich leisten, kann man nicht in Worte fassen, es ist einfach wunderbar und gibt einem die Gewissheit, das Richtige getan zu haben.
    Meine Mama konnte leider diese Wärme und Liebe nicht mehr genießen, aber mein Bruder und ich sind so dankbar, dass Ihr auch für uns da wart und uns Halt gegeben habt.

    Ganz herzlichen Dank für die Fürsorge sagen ihre Kinder S. K. und A. O.

  60. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:27

    Wir möchten uns auf diesem Weg recht herzlich bei den Mitarbeitern des Hospiz bedanken,
    für die liebevolle Betreuung und Pflege meiner Frau, unserer Mutti – E. H. –

    Wir haben großen Respekt und Hochachtung vor Ihrer Arbeit und wünschen Ihrem Team
    für die Zukunft alles Gute

    G. H. und Familie

  61. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:27

    Liebe Schwestern und Pfleger des Hospiz,

    zurück in Kanada denken wir natürlich viel an meine Mutter und daran, dass wir noch ein paar schöne Tage mit ihr im Hospiz verbringen konnten. Wir wissen, dass sie sich sehr wohl bei Ihnen gefühlt hat und das ist uns ein kleiner Trost.

    Vielen Dank für Ihre liebevolle Fürsorge und Begleitung in den letzten Tagen und Stunden. Wir wären gerne bis zum Ende bei meiner Mutter gewesen. Leider war das nicht möglich, aber wir wussten sie wenigstens in den besten Händen.

    Nochmals den größten Dank! In großer Achtung vor Ihrer Arbeit
    D. d. W. und I. und E.

  62. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:27

    Danke zu sagen für die liebevolle Betreuung unserer Mutter,- E. B.-, ist uns ein tiefes Bedürfnis.

    Diese schwere, letzte Zeit im Leben eines Menschen, geprägt von Schmerzen, Ängsten und Hilflosigkeit,
    hier im Hospiz zu verbringen, betrachten wir als großes Glück für meine Mutter.

    Weiterhin viel Kraft!
    Familie G.

  63. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:26

    Ein Dank

    Danke denen, die Verständnis zeigen
    für meinen stolpernden Fuß
    und meine erlahmende Hand.

    Danke denen, die begreifen,
    dass mein Ohr sich anstrengen muss,
    um alles aufzunehmen, was man zu mir spricht.

    Danke denen, die zu wissen scheinen,
    dass mein Auge trübe und meine Gedanken
    träge geworden sind.

    Danke denen, die mit einem freundlichen Lächeln
    verweilen, um ein wenig mit mir zu plaudern.

    Danke denen, die niemals sagen:
    “Dieses haben Sie mir heute schon einmal erzählt”.

    Danke denen, die es verstehen,
    Erinnerungen an frühere Zeiten in mir wachzurufen.

    Danke denen, die an meinem Bett wachen,
    und bei mir sind.

    Danke denen, die mich erfahren lassen, dass ich geliebt,
    geachtet und nicht vergessen bin.

    Danke denen, die mich in dieser schweren Zeit
    nicht alleine lassen und mir Trost spenden.

    E. G. im Namen meiner Mutti E. B.

  64. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:26

    GOTT SPRICHT:
    ICH LASSE DICH NICHT FALLEN
    UND VERLASSE DICH NICHT!

    Die Bibel: Josua 1,5b

    Es ist mir ein großes Anliegen dem Team vom Hospiz “St. Martin” noch einmal Danke zu sagen,
    für die gute Pflege,
    für die liebevollen und
    tröstenden Worte während des Aufenthaltes meiner Mutti- Frau M. G., am 12. 1. 12 verstorben.

    Ich wünsche dem ganzen Team weiterhin viel Kraft und Liebe für Ihre aufopferungsvolle Arbeit.

    G. N. und Familie aus Gotha

  65. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:26

    Liebe Pfleger, Pflegerinnen und freiwilligen Helfer,

    wir möchten uns bei Ihnen für Ihr liebevolles Umsorgen bedanken.
    Es ist und war für uns eine sehr schwierige Zeit und Sie haben uns sehr geholfen.
    Mein Vater hat sich sehr wohl bei Ihnen gefühlt. Durch Sie konnte er in Würde
    Abschied nehmen.

    Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft und alles Gute!

    M. P.

  66. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:25

    Liebes Team vom Hospiz!

    Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals ganz herzlich bei Ihnen allen bedanken.
    Sie haben mir, meiner Familie und vor allem meiner Mutter die bestmögliche Atmosphäre, Umgebung
    und die Möglichkeit zum würdevollen Abschied nehmen von einander geben können.
    Worte sind zu wenig, um meine Dankbarkeit und Anerkennung für ihre geleistete Arbeit auszudrücken.
    Jeder von Ihnen leistet wundervolle Arbeit! Vielen lieben Dank
    C. T.

  67. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:25

    Liebe Frau G., liebe Mitarbeiterinnen des Hospiz “St. Martin”!

    Es ist unendlich schwer, nach 37 Jahren den Weg allein fortzusetzen. Natürlich helfen meine Tochter, die
    Enkelkinder, Freunde, Arbeitskollegen. Trotzdem, ich habe nicht nur meinen Ehemann, sondern auch meinen engsten Vertrauten und besten Freund verloren. Dieser Verlust ist durch nichts zu ersetzen.

    Liebes Team, auf diesem Wege möchte ich mich bei Ihnen bedanken.

    Auch wenn die ersten Tage damals hektisch waren ,so bleibt in meiner Erinnerung Schwester H. mit dem Regenschirm über dem Bett, damit mein Mann auf die Terrasse konnte, um noch eine Zigarette zu rauchen .
    Es bleibt in Erinnerung, dass am Sterbetag liebe Menschen um mich waren, die mich umsorgten, in Ruhe Abschied nehmen zu können.
    An die letzten Stunden mit meinem Mann denke ich in tiefer Trauer, aber auch mit einem Gefühl der Ruhe und des Friedens. Das das so ist, liegt an Ihrer Begleitung. Dafür bin ich Ihnen sehr dankbar.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihre schwere, aber so notwendige und Sinn erfüllte Tätigkeit.
    P. N.

  68. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:25

    Mir fehlen die Worte,
    das Geschehene zu beschreiben.
    Aber bei aller Trauer,
    ein großes Dankeschön gilt
    a l l e n Mitarbeitern des Hospiz Erfurt,
    die mit viel Hingabe und Liebe
    die letzten Stunden meiner
    geliebten Partnerin, Frau E. R.,
    erträglich gemacht haben.

    Vielen herzlichen Dank sagt
    T. G.

  69. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:24

    Ein Mensch, der uns verlässt,
    ist wie eine Sonne, die versinkt.
    Aber etwas von ihrem Licht bleibt
    immer in unserem Herzen zurück.

    Schweren Herzens haben wir Abschied genommen von unserem geliebten Ehemann, Vater, Bruder und
    Freund, K.H. S.
    Doch möchten wir es nicht versäumen, uns ganz besonders bei allen Mitarbeitern sowie ehrenamtlichen
    Helfern des Hospiz zu bedanken. Jeder Tag, den wir hier verbrachten, wird uns in Erinnerung bleiben.
    Ganz besonderen Dank für Ihren Zuspruch und Umarmung, wenn uns die Verzweiflung zu erdrücken schien.

    Vielen Dank an alle, die uns begleitet haben.
    Frau A. S.

  70. Cornelia,Nowack/Christel Nowack Posted on 10. April 2013 at 10:24

    All den vielen Menschen,
    die meinen lieben Onkel und Bruder
    (Dieter Pennewitz)
    in den Stunden des Abschiedes
    so liebevoll gedachten und mir
    in Worten und Tat Trost spendeten,
    sage ich hiermit meinen herzlichen Dank.

    viele liebe grüße Familie Nowack

  71. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:24

    Liebes Hospiz-Team,

    für die gute Zeit hier im Hospiz möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

    Ihre Hilfe und Begleitung während unserer Zeit hier hat uns sehr gut getan. Auch, wenn wir jetzt wieder nach Hause gehen – wir haben uns wohl gefühlt und R. nimmt wunderbare Erinnerungen mit.
    Die Fische sind ihr sehr ans Herz gewachsen und die Schnecken,
    die gepflanzten Sonnenblumen,
    unser buntes Zimmer 9,
    das kuschlige Bett und die grüne Aussicht aus dem Fenster inklusive Flugzeuge,
    die Blumenpflege,
    das Kochen in der Küche (Weihnachtsessen im Juni)
    auf dem Balkon von der Sonne gekitzelt zu werden (im Bett – was für ein Gefühl),
    die lieben Schwestern und Pfleger,
    Gabi mit den Kirschohrringen,
    die Küchenfeen und
    Benjamin, mit dem man so schön lachen und zaubern kann,
    und natürlich die schönen Grillabende.

    Wir danken Ihnen/Euch ganz herzlich,
    Eure R. mit Eltern

  72. Anonymous Posted on 10. April 2013 at 10:23

    Liebe Schwester Cornelia, sowie das ganze Hospiz-Team

    Vielen Dank für die tröstenden Worte.
    Es gibt nichts Schlimmeres, als zu sehen zu müssen und nicht helfen können. Der Schmerz sitzt sehr tief. Meine Mutti war ein liebevoller, herzensguter Mensch, der nun nicht mehr unter uns ist. Es tut sehr weh, sie niemals wieder zu sehen. Aber ein guter Gedanke bleibt, sie muss nicht mehr leiden, es war eine Erlösung.
    Durch den Aufenthalt in eurem Hospiz haben sich meine Mutti, ich und die Familie nicht allein gefühlt.

    Danke für Alles

    K. H. und Familie

  73. Anonymous Posted on 28. März 2013 at 11:50

    Danke für liebevolle Hände und Herzen

    Zur Arbeit des christlichen Hospizes in Erfurt

    “Der Herr ist mein Licht und mein Heil, wen sollte ich fürchten/ Der Herr ist mein Hort meines Lebens, vor wem sollt’ ich bangen” (Psalm 27,1)
    Diese Zeilen und auch andere haben mich in den letzten Monaten getragen, mir Kraft, Halt und auch Trost gegeben. In dieser Zeit durfte ich meine krebskranke Nachbarin auf ihrem letzten Stück Weg, einem schweren Weg, begleiten. Sich mit dem Tod auseinanderzusetzen, wenn man”mitten im Leben” steht, fällt schwer, Abschied zu nehmen von Menschen, die man ins Herz geschlossen hat, loszulassen, weil eine große Leere, eine tiefe Trauer bleibt.
    Die letzten Tage ihres Lebens verbrachte meine Nachbarin im christlichen Hospiz St. Martin in Erfurt. In herzlicher, warmer Atmosphäre werden hier die Sterbenden betreut, ihre individuellen Wünsche erfüllt. Liebevolle Hände und Herzen begleiten die Menschen auf dem allerletzten, schweren Weg des Lebens. Auch als Angehöriger oder Besucher wird man mitgetragen, erfährt man ein offenes Ohr und Herz.
    Vielen herzlichen Dank und ein Vergelt’s Gott an das Pflegepersonal des Hospiz St. Martin in Erfurt.

    Das Hospiz finanziert zehn Prozent der Versorgung eines Patienten über Spenden und ist sicher über jede finanzielle Zuwendung dankbar.

    Mehr Infos:
    http://www.hospiz-erfurt.com
    Nicole Elß, Erfurt

    (aus “Glaube und Heimat”)

  74. Anonymous Posted on 28. März 2013 at 11:50

    Ihnen allen,

    die Sie an der Pflege meiner Schwester , A. M. beteiligt waren,
    sage ich, auch namens meiner Verwandten,
    für Ihre einfühlsame, vorbildliche Pflege und Betreuung
    wie auch für die wohltuende christliche Atmosphäre des Hospizes
    einen aufrichtigen, sehr herzlichen Dank
    Dr. Hermann Winde

  75. Anonymous Posted on 28. März 2013 at 11:50

    Meine letzte Zeit bei Ihnen im Hospiz zu verbringen, war meine beste Entscheidung.

    Ich danke dafür, Sie alle kennen gelernt zu haben.

    So viel Zuwendung, Aufmerksamkeit und menschliche Wärme habe ich persönlich
    in meinem bisherigen Leben nicht erfahren.
    Ich war meistens für andere da.

    Danke für alles. Man bekommt eben doch wieder etwas zurück.

    im Hospiz verstorbene Bewohnerin
    Karola Walther

  76. Anonymous Posted on 28. März 2013 at 11:49

    Wer das Morgen
    ganz in die Hand Gottes legt
    und heute ganz empfängt,
    was er zum Leben braucht,
    der allein ist wahrhaft gesichert.

    Dietrich Bonhoeffer

    Wir danken dem Pflegeteam für die hingebungsvolle Mühe und Begleitung
    der Ihnen anvertrauten Menschen.
    Möge der HERR Ihnen gnädig sein und Sie die Kraft für Ihre Tätigkeit empfangen vom Herrn.

    In Dankbarkeit, die Besucher.

Schreibe einen Kommentar